Magret Kindermann hatte im Februar einen wundervollen Beitrag zum Hygge-Gefühl für Autoren geschrieben und ihre wichtigsten Tools vorgestellt, mit denen sie entspannt und gemütlich an Wintertagen ins Schreiben kommt. Wollsocken, Kaminfeuer und selbstgemachte Kekse dürfen da einfach nicht fehlen.
Aber im Sommer? Da scheint das Weihnachtsfeeling doch etwas fehl am Platz zu sein.

Deshalb gibt es heute Hygge für Autoren – Die Sommer-Edition, mit meinen sieben Must Haves, die mich auch bei warmen Temperaturen in Schreibstimmung versetzen. ;)

 

(1) Vielleicht einfach, aber nicht zu unterschätzen ist meiner Meinung nach ein offenes Fenster. Eine frische Brise, Vogelgezwitscher und der Geruch von Sommer helfen mir, dass mein Gehirn in den engen vier Wänden keinen Staub ansetzt.

(2) Mein liebstes Erfrischungsgetränk ist momentan Rhabarber-Limonade aus selbstgemachten Rhabarbersirup. Mit ein paar Eiswürfeln und dazu frische Minzblätter habe ich auch an den heißesten Tagen einen belebenden Durststiller.
Sirup kann man außerdem aus allen möglichen Früchten einkochen, probiert es einfach mal aus.

(3) Was ich im Sommer besonders liebe, ist barfuß zu laufen, sowohl in den eigenen vier Wänden als auch immer mal draußen, am Strand oder im Park auf der Wiese. Ist einfach super angenehm und kitzelt das Gehirn nach einem langen Tag am Schreibtisch wieder wach.

(4) Mein Muntermacher am Morgen ist zu dieser Jahreszeit übrigens kein langweiliger Kaffee, sondern ein eiskalter Matcha Latte aus dem Kühlschrank. Kann ich ebenfalls nur „wärmstens“ empfehlen. Schmeckt weder nach öko oder gesund, sondern einfach nur lecker!

(5) Bei der Hitze bevorzuge ich außerdem, in der Pause rauszugehen. Auch wenn es gerade sehr heiß ist und jede Bewegung besonders anstrengend erscheint, schlendere ich lieber mittags für eine halbe Stunde durch die Stadt, anstatt weiter auf meinen vier Buchstaben sitzen zu bleiben. Die Abwechslung und frische Luft tut mir gut, sodass ich mit neuer Energie mich auch am Nachmittag an mein Schreibprojekt setze.

(6) Neuerdings steht neben meinem Laptop während des Schreibens immer eine große Flasche Wasser. Ich bin selbst nicht die motivierteste Trinkerin, aber so erinnere ich mich beim Aufblicken immer daran, ausreichend Flüssigkeit zu mir zu nehmen, damit meine Gehirnzellen bei der Hitze nicht wegschmelzen :P

(7) Zu guter Letzt etwas, dass in einer solcher Auflistung für den Sommer nicht fehlen darf: Eine Kugel Eis! Zwischendurch oder am Ende des Tages ist es ein guter Ansporn, eine schöne Belohnung oder einfach eine erfrischende Abkühlung an heißen Tagen wie jetzt!

 

Was darf eurer Meinung nach im Sommer beim Schreiben nicht fehlen? Wir bleibt ihr in der Hitze motiviert am Rechner sitzen?
Ich freu mich auf eure Antworten!

Eure Alex

Photo by rawpixel on Unsplash

5 Antworten auf „Hygge für Autoren – 7 Must-Haves für den Sommer!

  1. Als Ergänzung zu den Getränken und zusätzliches Gehirnfutter empfehle ich eine Nuss-Frucht-Mischung, gerne mit etwas Salz. Denn Salz fördert nicht nur den Durst, sondern enthält mit u.a. Natrium auch einen Inhaltsstoff, der die „Funken“ zwischen den einzelnen Nerven fördert.
    Ich selber mache mir auch gerne etwas sommerliche Musik beim Arbeiten am PC an, bspw. Jazz.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.